Ausrüstung-Überschrift

Was benötigen wir also alles zum Paintball spielen?

Maske
Jeder Paintballspieler benötigt das wichtigste Ausrüstungsstück auf einem Paintballplatz überhaupt, die Schutzmaske. Nur mit ihr ist der Spieler vor fliegenden Paintballs optimal geschützt. Bitte denkt daran, dass Mützen, Sturmmasken, Kapuzen oder andere Kopfbedeckungen oft dazu führen, dass ihr anfangt zu schwitzen. Eure Maske wird dann in Folge beschlagen. Wenn das passiert, dürft ihr diese unter keinen Umständen abnehmen. Verlasst lieber sofort dass Spielfeld und reinigt in Sicherheit und Ruhe. Ihr habt nur zwei Augen und die wachsen nicht nach!

Marker Eure Waffe, oder beim Paintball auch Markierer genannt, ist ein mit CO² oder Luftdruck geladener Pneumat. Die meisten Markierer in Deutschland sind Halbautomaten. Bei halbautomatischen Markierern wird mit jedem Schuss nur eine Kugel abgefeuert. Der Markierer lädt dann automatisch nach.

Paintball Markierer gibt es vom Einsteiger- bis hin zum High-Tech-Modell. Die Reichweite, sowie der Ausgangsdruck sind aber bei allen Markierern gleich. Der in Deutschland zulässige maximale Ausgangsdruck liegt bei 210-214 fps (feet per second), dies entspricht 7,5 Joule. Zur Überprüfung des Ausgangsdruckes wird ein Radar-Chrony benötigt

Hopper Auf dem Markierer sitzt ein Hopper. Der Hopper ist die Box, in der ihr eure Paintballs ladet. Auch hier gibt es viele verschiedene Ausführungen, die euch im Spiel das Laden vereinfachen sollen.

paintballs Als letztes braucht man natürlich die Paintballs. Paintballs sind Gelantinekugeln, die mit bunter Lebensmittelfarbe gefüllt sind. Die Farbe ist ungiftig,biologisch abbaubar und natürlich auch auswaschbar. Da Paintballs bei Kälte ganz zerbrechlich werden, solltet ihr eure Paintballs zwischen 15 und 25 Grad Celsius lagern. Ein Paintball der zu kalt wird, zerbricht wie ein rohes Ei, ein zu warmer Paintball wird wie Gummi und zerbricht kaum. Natürlich dürft ihr eure Paintballs auch nicht nass oder feucht werden lassen. Herumliegende Paintballs quellen durch Feuchtigkeit auf.

Anzug Die Bekleidung sollte nicht zu dünn sein, auch sollte nicht mit kurzen Ärmeln oder kurzen Hosen gespielt werden. Ein Treffer auf nackter Haut tut weh und könnte einen blauen Fleck hinterlassen. Ein normaler Pulli und eine Jeans reichen daher in der Regel aus, um das zu verhindern. Viele Spieler schützen meist ihren Oberkörper mit 3 T-Shirts, 4 Pullis und 6 Jacken und vergessen ihre Beine, die nur eine dünne Jeans schützt...

Auch Handschuhe wären sinnvoll, da ihr eure Hände am Markierer wie einen Schutz vor euch hertragt.

Wie in jeder anderen Sportart ist auch richtiges Schuhwerk ein Muss, dieses sollte möglichst fest und strapazierfähig sein. Für die Herren der Schöpfung sollte der Genitalienschutz natürlich bedacht werden. Aus hygienischen Gründen bieten wir keinen Genitalschutz an, daher nach Möglichkeiten selber mitbringen


Generell ist zu bedenken, dass es sich um einen Outdoor-Sport handelt, der eine strapazierfähige Bekleidung voraussetzt, die auch mal dreckig wird.

Übersicht

Paintballspielen
nur ab 18 mit gültigem Lichtbildausweis.

Minderjährige dürfen selbst im Beisein ihrer Eltern nicht Paintball spielen.

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:
von 10 Uhr bis 18 Uhr

Samstag - Sonntag:
ab 10 Uhr

Wir haben auch an Feiertagen geöffnet !!!


Reservierungen
sind jederzeit möglich unter:

+49 162-98 48 438

+49 152-557 199 37

eMail: info@paintball-eventhof.de

Gutschein